MSC Hermannstein
MSC Hermannstein

Gelände bis auf weiteres geschlossen

Aufgrund der Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Regierungschefinnen und -chefs der Bundesländer angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland hat der Vorstand des MSC Hermannstein beschlossen, das Vereinsgelände bis auf weiteres zu schließen.

Eine Aufhebung der Schließung wird bekanntgegeben.

Jahreshauptversammlung wird verschoben

Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Kerzenheim 01.03.2020

Endlich ist es soweit. Nach einer langen (Winter)-Pause haben sich viele Trialer heute zum ersten Mal in diesem Jahr wieder gesehen. Die Freude war dementsprechend groß und lies sich auch nicht von den heftigen Stürmen trüben. Die Parcoure waren durchweg eng und sehr anspruchsvoll gesteckt. Der sandige Boden kombiniert mit den noch nassen Wurzeln stellte die Teilnehmer mitunter vor große Herausforderungen.

Unsere vier Trialer haben sich tapfer geschlagen und folgende Platzierungen erreicht: 

 

Name Platzierung Klasse Punkte
Ebi 1. Platz

9

2
Samuel 4. Platz 9 16
Helmut 4. Platz 8 23
Achim  7. Platz 8 32

26.01.2020 Winterwanderung

In diesem Jahr führte uns die Winterwanderung zur Grube Malapertus. Das Grubenfeld Malapertus liegt nördlich von Niedergirmes am Fuße des Simbergs auf 211 Meter über NN.

Die Erzförderung wurde erst 1860 aufgenommen und war dann auch nie sehr erfolgreich.

1872 erwarben die "Buderus’schen Eisenwerke" das Bergwerk und führten in der Folge einige erfolglose Untersuchungsbohrungen durch. 

1913 wurde das bis dahin nie dauerhaft in Förderung geratene Erzbergwerk erstmals aufgegeben.

Bereits 1912 hatten die "Buderus’schen Eisenwerke" ein großes Kalkgelände bei Niedergirmes erworben. Dort, in direkter Nachbarschaft des Bergwerkes, wurde ein Kalkbruch begonnen, der die Sophienhütte und deren Zementwerk in Wetzlar mit Kalkstein versorgen sollte. Ab 1956 war der Kalksteinbruch Hermannstein der Hauptförderbetrieb für das Zementwerk. Bis 1957 erfolgte der Abbau noch bergmännisch im Tiefbau, von da an im großflächigen Tagebau.

Bis zur Stilllegung des Hochofens im Jahre 1981 wurde im Bruch Niedergirmes noch untertage Kalkstein als Zusatzmittel zur Eisenverhüttung gebrochen. In die vorhandenen Stollen der Grupe Malapertus wurde ine Bandstraße verlegt, über die der Kalkstein aus beiden Brüchen ins Zementwerk transportiert wurde.

Anfang 2003 erwarb der Konzern "HeidelbergCementAG" das "Zementwerk Buderus" und legte dies zum 31.12.2011 still, womit die Schließung der beiden zugehörigen Kalsteinbrüche einherging. 

Seitdem wird das Bergwerk vom 2011 gegründeten "Förderverein Grube Malapertus e.V., Wetzlar" (http://www.grube-malapertus.de) kommissarisch betreut und in Stand gehalten.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Georg und Lars vom "Förderverein Grube Malapertus e.V., Wetzlar" für die spannende Führung, die für uns alle sehr interessant und informativ war. 

 

Von da aus ging es in die Fischerhütte, wo wir den Tag bei einem guten Mittagessen ausklingen ließen.

Termine

Unsere aktiven Meisterschaftsfahrer

können Sie in 2020 bei folgenden Veranstaltungen live erleben:

26.04. - Hasselt

01.05. - 2. Trainingsveranstaltung "Trial in den Mai" in Hermannstein

03.05. - Dreckenach

09.05. - Ulfenbachtal 

16.05./17.05. - Wüsten (DM) 

21.05. - Klein-Krotzenburg

30.05./31.05. - Heringen

06.06./07.06. - Bensheim

07.06. - Herbede

13.06./14.06. - Werl (DM)

27.06./28.06. - Röhrnbach (DM)

04.07./05.07. - Frammersbach

15.08./16.08. - Hermannstein

22.08./23.08. - Neunkrichen

29.08./30.08. - Idstein

12.09. - Hermannstein mit Meisterschaftsfeier

13.09. - Linderhausen

03.10./04.10. - Osnabrück (DM)

17.10. - Schatthausen (DM)

25.10. - Kerzenheim

Druckversion Druckversion | Sitemap
MSC Hermannstein